Freitag, 23. August 2019

Back on track ...

Es ist mal wieder an Zeit zu schreiben. Wenn ich ehrlich bin ist es sogar langsam Zeit ein Buch zu schreiben, aber wie sagt man so schön: Halte Dich fern von den Typen die Bücher schreiben und selbst nicht wissen was los ist.

Ist doch oft so. Selbsternannte Experten füllen teilweise ganze Säle (laut Duden ist das die korrekte Mehrzahl von Saal) voll mit nach Informationen aller Art geifernden zahlungswilligen Kunden. Aber ich schweife ab, denn ich wollte nicht über die "InfoMafia" herziehen.

Es tut sich wieder einiges in meinem Leben. Ich werde mich wohl nochmal in einem Business engagieren und der Welt etwas zurückgeben. Ich kann mich ja rückblickend wirklich nicht beschweren. Zwar habe ich auch viel durchgemacht, aber hey ich bin hier und ich bin stark. Oh ja. Ich bin wieder stark. Ich war schon schwach und das nicht nur durch die OP. Ich hatte mich insgesamt einem Lebensstil hingegeben, der mehr oder minder weder zu mir passte noch mich ausgefüllt hätte. Keine richtige Mission, nichts wofür es sich lohnt aufzustehen. Kommt mir jetzt nicht mit Ehe, Liebe und Lisa. Klar ist das was wunderschönes, aber im Leben eines Mannes sollte es zumindest eine Aufgabe geben. Du bist kein Mann, wenn Du nur noch für die Liebe lebst. Kann man auch gar nicht. Wir sind nicht emotional gesteuert. Wir versuchen es mit Logik. Hey Mädels, nicht falsch verstehen. Ich sage nicht ihr seit dumm oder sonstwas schlechtes. Ich sage nur, wenn eine Frau ihren "Mood" von jetzt auch gleich ändert, dann ist das eben so. Damit kommst Du als Mann klar. Du nimmst Sie in dem Arm, zeigst Ihr das Du da bist und machst Dein Ding weiter. Wenn Du aber kein Ding hast. Alter Schwede. Du fuckst irgendwann voll ab im Rausch der Emotionen. Man versucht Dinge zu erklären und natürlich gibt es keine Erklärung für dies oder das. Ist halt dies oder das. Nur in Deinem männlichen Kopf fängt dann ein Spielfilm von der Länge "Herr der Ringe alle in einem Film" an zu spielen. Puhhh. Ich hatte es dann doch irgendwann bemerkt was mit MIR nicht stimmt und bin wieder back. Keine Ahnung welche Wunden das Desaster der letzten Monate hinterlassen hat.


Ich muss sagen, ich habe die OP am Jahreswechsel und die Folgen echt massiv unterschätzt. Nicht die gesundheitlichen Folgen, sondern die Folgen auf mein Mindset naja auf mein ganzes ICH. Aber nun ist die Gefahr gebannt. Ich lebe wieder und das so wie ich leben sollte. Ich habe meine Missionen  - ja im Kern sind es zwei. Die eine ist nun endlich mal meinen Körper dem Niveau meines Geistes näher zu bringen, hehe. Soll heißen ich muss endlich was für die Fleischhülle tun in der ich wohne. Das hatte ich mir lange vorgenommen, nie richtig angefangen und immer schnell beendet. Ich werde meinen Weg finden, zwischen "Frustfressen" und Bewegung. Dazu eben ein neues Projekt im Business. Einfach mal Gas geben wieder, was aufbauen und dabei noch ein wenig die Welt verbessern und verändern. Das sind sie also meine Pläne für den Rest von 2019 und was danach kommt. Das Buch welches ich anfänglich erwähnt habe, dass muss noch warten. Soweit bin ich noch nicht. Zum Glück ...

Bleibt stark und bis zum nächsten Mal

Euer Michi